Als guten Erfolg kann man die erste Auflage des (n)OSTalgiefestes am Samstag bezeichnen. Bei strahlendem Sonnenschein tagsüber kamen doch zahlreiche Besucher in den Schlossgarten. Den Auftakt bildete die Oldtimerankunft des Oldtimerclubs Greiz/Neumühle, zu der unser Bürgermeister Alexander Schulze die Teilnehmer mit einem Ehrentaler begrüßte. Die Erlöse des Verkaufs der Getränke, des Essens und der Lose der Tombola werden dem Fanfarenzug Greiz zugute kommen, die mit dem Geld einen Teilbaustein für die geplante Reise zur Weltmeisterschaft der Fanfarenzüge in Kanada erhalten werden. Der Fanfarenzug hatte am Morgen bereits einen Auftritt in Zwickau zur Eröffnung des Whiskey-Fachgeschäfts von Stephan Roth, bevor sie gegen 11 Uhr erstmals auf unserem Fest auftraten. Die Tombola verlief ansprechend, ca. 2/3 der Lose wurden verkauft. Aber die Hauptpreise sind noch im Topf: Ein Fernseher, ein Smartphone und eine Kaffeemaschine sind noch zu haben. Der Rest der Preise wird zum Winterdorf verlost werden. Bitte nicht traurig sein, wer nicht gewonnen hat, es ist doch für einen guten Zweck gewesen. Es gab am Abend einen Lampionumzug und ein extralanges Sandmännchen für die Kinder und im Tele-Lotto wurden die Preisträger des Ossi-Quiz ermittelt. Nachmittags traten die Tanzgruppe, die Ihre Gage dem weltmeisterlichen Vorhaben zur Verfügung stellten, und der Fanfarenzug auf. Musikalisch ging es wohl 90%ig zugunsten von wohlbekannten Osthits über die Lautsprecher. Nach 20 Uhr wurde es empfindlich kalt, so dass nur die hartgesottenen Besucher noch zugegen waren.

Total Page Visits: 3909 - Today Page Visits: 3